Ausstellungen

2019

Ständige Ausstellung im Atelier

Johanniterstraße 67, 79423 Heitersheim

 

Altenberghalle Laufen

19. Mai 2019

Ausstellung im Rahmen des Bezirkslandfrauentages "S'eige zeige"

 

6. Jahresausstellung der "Deutschen Aquarell Gesellschaft" in Düren

August 2019 

 

Ausstellung im Rathaus Sulzburg

13.09.- 15.11.2019

Verlängert bis 30. November 2019

 

Vernissage Freitag, 13. September 2019, 19.30 Uhr

und Teilnahme an den

Ateliertagen Sulzburg Laufen am 05 + 06. Oktober 

 

 

Impressionen der Vernissage am 13. September 2019, Rathaus Sulzburg

2018

Teilnahme am

Internationalen Aquarellfestival in Fabriano (Italien)

für die deutsche Ländergruppe der DAG (Deutschen Aquarell Gesellschaft)

ab 3. Mai - Anfang Juni 2018

Teilnahme an der

5. Jahresausstellung der "Deutschen Aquarell Gesellschaft" in Emmerich am Rhein

März /April 2018

 


Ateliertage Sulzburg Laufen

6. und 7. Oktober

Ausstellung in den Räumen der Land in Sicht ag, Brühlmatten 16, 79295 Sulzburg

Kühe im "OX"

ab 20. November

Ausstellung in den Rasträumen des Restaurant, Cafè, Bar Hotel OX in Heitersheim

2017

open view

Vernissage:

7. April 2017, 19.00 Uhr

Galerie Brunnenstüble, Meerweinstraße 19, 79361  Sasbach, (Leiselheim) am Kaiserstuhl;

Serie: open view des KunstKolleg der hKDM, Freiburg

Dauer:

7. April - 18. Mai 2017

 

Apfelwochen 

Ausstellung im Rathaus in Immenstaad am Bodensee

Dauer:

1. September bis 31. Oktober 2017

 

26. Sulzburg-Laufener Ateliertage

7. und 8. Oktober 2017

in den Räumen der land in sicht AG, Brühlmatten 16, 79295 Sulzburg

https://www.youtube.com/watch?v=tPr9OI6-deI

 

Ab 10 November

"an apple a day" - Apfelbilder, Aquarelle
in der Galerie im OX Café, Restaurant, Hotel in Heitersheim

 

 

 

Pressetext zu den Apfelwochen:

von Florian Wachsmann

 

an apple a day

Vom 5. September bis 31. Oktober stellt Carolin Höfler ihre Werke im Rathaus in Immenstaad aus

Jeden Tag einen Apfel – nach diesem Motto hat die Freiburger Künstlerin Carolin Höfler (*1968) im vergangenen Sommer täglich ein Bild gezeichnet oder gemalt. Fast ausschließlich die Frucht, mehr als mal ein Paar Hände oder mal eine Holzschale ergänzen die Äpfel nicht. „Selbst so ein vermeintlich einfacher Gegenstand wie ein Apfel lässt sich in den unterschiedlichsten Formen und Farben darstellen, es gibt viel zu entdecken“, erklärt die Künstlerin. Licht, Schatten und verschiedene Maltechniken erweiterten die Erscheinungsformen des Obstes zusätzlich. Carolin Höfler zeichnete mit Kohle sowie Tusche und malte mit Acryl-, hauptsächlich aber mit Aquarellfarben. Schließlich entstanden knapp hundert Kunstwerke, von denen sie in Immenstaad nun etwa 30 ausstellt.

Während der Entstehung der Bilder veröffentlichte sie über Wochen das Bild eines jeden Tages auf Facebook – gewissermaßen eine fruchtige Tagesform: „Das hat die Kreativität und Spontaneität ungemein gefordert und gefördert“, so die Künstlerin. Inspiriert vom englischen Vitalcredo „An apple a day keeps the doctor away“ verortete sie die als eher träge geltende Malerei somit in den spontanen sozialen Medien: „Aquarell-Malerei verlangt auch nach Schnelligkeit, so passt sie gut ins Tagesgeschäft“, erklärt sie die Verbindung, die auch einen biografischen Brückenschlag darstellt: die Leidenschaft zur Kunst einerseits und das digitale Kommunikationsgeschäft auf der anderen Seite. Von 2001 bis 2015 hat die studierte Grafik-Designerin die von ihr mitbegründete Werbe- und Digitalagentur „land in sicht AG“ im südbadischen Sulzburg geleitet.

Die Nutzer reagierten im vergangenen Sommer prompt auf Carolin Höflers „daily apple“ und kommentierten rege. Blieb die tägliche, künstlerische Vitaminspritze  ausnahmsweise mal aus, ließen die Fragen aus dem Netz nicht lange auf sich warten. Das Fazit der Künstlerin: „Soziale Medien sind durchaus kunsttauglich!“

 

 

 

Ateliertage Sulzburg-Laufen 2017